TONDACH® natürlich schöne & langlebige Dächer!

Projekt Hofhäuser, Krems-Egelsee

Ein Dach für alles

Ziegel als Baumaterial - für die Begrenzungsmauern der Gartenhöfe und für die großflächigen Walmdächer - bestimmt den Eindruck dieser kompakten Anlage mit zehn Hofhäusern am Stadtrand von Krems. Der Entwurf stammt von Architekt Ernst Linsberger, der mit seinen verdichteten Wohnprojekten (Atrium- und Terrassensiedlungen) in und um Krems in den letzten Jahren Akzente setzen konnte.

Hofhäuser, Krems-Egelsee

Architekt Ernst Linsberger    www.ernstlinsberger.com

Die relativ kleine Anlage in Egelsee, einem ländlich geprägten Vorort von Krems, nimmt die regionale Tradition der geschlossenen Fronten und Giebeldächer auf und interpretiert sie zeitgemäß. Die zehn L-förmigen Häuser werden durch zwei nordsüdverlaufende Straßen erschlossen, wobei jedem Haus ein überdachter Abstellplatz für zwei Autos (notwendig bei dieser Stadtrandlage) zugeordnet ist. Die Häuser werden wahlweise durch den Garten (Typ 2) oder vom Carport (Typ 1) betreten. Obwohl sie nicht unterkellert sind, besitzt dennoch jedes Haus ausreichend Abstellräume. Diese sind - das natürliche Gefälle des Grundstücks nutzend - jedem Haus jeweils einen Meter unter dem Wohnniveau zugeordnet und durch oben liegende Fensterbänder zum Dach abgesetzt. Zur formalen Einheit gefasst werden die Häuser durch die prägnanten Dächer, die Wohn-, Abstell- und Parkräume zu einem Ganzen verbinden. Gedeckt wurde mit einem TONDACH® Figaro in naturrot und einer einheitlichen Dachneigung von 33 Grad. Verstärkt wird der "rote" Eindruck durch die 1,80 Meter hohen Umfassungsmauern aus Sichtziegelmauerwerk, die die Gärten zu sehr intimen und uneinsehbaren "grünen Zimmern" werden lassen. Dachvorsprünge und verschiebbare Sonnenschutzlamellen aus Holz sorgen für Lichtschutz im Sommer. Die großzügige Dimensionierung der Gärten ermöglicht auch die Erwärmung durch die tief stehende Wintersonne.