TONDACH® natürlich schöne & langlebige Dächer!

Projekt Kulturhaus St. Ulrich im Greith

Kunst, Tradition, Innovation oder Natur?

Diese Frage stellt sich mit TONDACH® nicht.

Die kleine Weinbaugemeinde St. Ulrich im Greith realisierte in Rekordzeit ein Projekt, das weit über die Region hinaus von sich reden macht. Von dem Architekten-Duo Karla Kowalski und Michael Szyszkowitz wurde ein Kulturhaus geschaffen, das trotz seiner Exzentrik und seiner Widersprüche perfekt und gefühlvoll in den bestehenden Ortskern "hineingesetzt" wurde.

Architekt Szyszkowitz & Kowalski   http://szy-kow.at99.at

Für die TONDACH Gleinstätten AG war dieses Kunst-Projekt einmal mehr eine Gelegenheit zu zeigen, wie ausgeprägt die ökologische und qualitative Kompetenz des Unternehmens ist.

Das architektonische Kunstwerk hat ein, der Landschaft nachempfundenes, geschwungenes Dach, das mit TONDACH®-Ziegeln, Modell "Sulm", gedeckt ist.

Vier dominante Eckpfeiler prägen neben dem Dach das Gesamtbild des Bauwerkes auf eindrucksvolle Art. Hier geht das Architektenpaar einen eher ungewöhnlichen Weg in Bezug auf die Verwendung von Ziegeln: Die Pfeiler tragen ein "Kleid aus dem Hause TONDACH®". Die Fassade schmücken 25.000 Stück TONDACH®-Ziegel des Modells "Tasche".

Die Ziegel wurden mit einer speziell für dieses Bauwerk entwickelten Glasur in "Achatgrau" behandelt. Diese Entwicklung von TONDACH® Gleinstätten zeichnet sich durch hochwertige Eigenschaften und natürliche Farbimpression aus.

Als Schnittstelle zwischen urbaner und ländlicher Kultur gedacht, ist das Kulturhaus zum gelungenen Mix aus Tradition und Moderne gewachsen.

Auch in der TONDACH Gleinstätten AG begegnet man dem Spiel mit scheinbaren Gegensätzen. Überlegt und seinen Grundsätzen treu, vereint das Unternehmen natürliches Material mit hohem technischem Know-how und erhält auf diesem Erfolgsweg so vielfältige Ergebnisse wie Langlebigkeit, Umweltverträglichkeit, höchste Qualität und Produktschönheit. Daraus entsteht eine umstrittene Logik für die Verwendung von TONDACH®-Ziegeln.