TONDACH® natürlich schöne & langlebige Dächer!

Sanierungsscheck 2016

Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind (Datum der Baubewilligung). Die Förderungsaktion 2016 startete mit 03.03.2016 und Einreichungen sind bis 31.12.2016 möglich.

Wer kann eine Förderung beantragen?

Der Sanierungsscheck richtet sich an folgende Zielgruppen:

  • (Mit-)Eigentümer/innen, Bauberechtigte oder Mieter/innen eines Ein- oder Zweifamilienhauses oder Reihenhauses
  • Wohnungseigentümer/innen und Mieter/innen von Wohnungen bei Sanierung des gesamten mehrgeschossigen Wohnbaus

Pro Antragsteller/in kann nur eine Förderung beantragt werden. Weiters kann auch pro Objekt nur ein Förderungsantrag gestellt werden. Mit „Objekt“ ist das Einfamilienhaus oder die einzelne Wohnung in einem Zweifamilienhaus oder im mehrgeschoßigen Wohnbau gemeint.

Förderungsfähig sind die Dämmung von Außenwänden und Geschoßdecken, Dächern, die Erneuerung bzw. der Austausch von Fenstern und Außentüren, sowie bei der Mustersanierung auch die Umstellung von Wärmeerzeugungssystemen auf erneuerbare Energieträger. Genauere Informationen dazu finden Sie im Infoblatt zur Antragstellung Einfamilienhaus/Einzelwohnung bzw. Mehrgeschossiger Wohnbau. Einreichen können ausschließlich natürliche Personen.

Förderungsfähige Projektteile:

  • Dämmung der obersten Geschossdecke bzw. des Daches
  • Dämmung der Außenwände
  • Dämmung der untersten Geschossdecke bzw. des Kellerbodens
  • Sanierung bzw. Austausch der Fenster und Außentüren
  • Nur bei Mustersanierungen: Umstellung des Wärmeerzeugungssystems (Errichtung einer thermischen Solaranlage, die in das bestehende Heizungssystem eingebunden wird, Umstieg auf ein Holzzentralheizungsgerät, Einbau einer Wärmepumpe, Nah-/Fernwärmeanschluss)

Antragstellung

Die Antragstellung erfolgt über die Banken und Bausparkassenzentralen. Einreichungen sind zwischen 03.03.2016 und 31.12.2016 möglich. Anträge können nur solange gestellt werden, wie Budgetmittel vorhanden sind. Bitte beachten Sie, dass bei der Antragstellung eine aktuelle E-Mail-Adresse anzuführen ist, da der gesamte Schriftverkehr im Zuge der Förderungsabwicklung ausschließlich per E-Mail erfolgt.

Der Antrag muss jedenfalls vor Beginn der baulichen Maßnahmen bzw. Liefertermin/Lieferungen gestellt werden.

Alle Details auch unter www.sanierungsscheck2016.at