TONDACH® natürlich schöne & langlebige Dächer!

Ausstellung „Dorftextur“: Architektonische Ziegel-Entwürfe mit großer Vielfalt und Buchpräsentation

07. Juli 2014
Wien, 25. Juni 2014 – Mit der Anwesenheit zahlreicher GastprofessorInnen (u.a. Bettina Götz (Berlin), Hermann Czech, Michael Hofstätter, András Pálffy, Heinz
Tesar (Wien)) wurde die Ausstellung zur Gastprofessur „Dorftextur“ im Prechtlsaal der TU Wien eröffnet. Die Ausstellung kann noch bis zum 1. Juli 2014 besichtigt werden.

Nach den Worten von Studiendekan Univ.Prof. Dr. Christian Kühn (TU Wien), den Worten von Univ.Prof. Dipl.-Ing. András Pálffy (TU Wien, Institut für Architektur und Entwerfen), dem Verleger (Verlag SCHLEBRÜGGE.EDITOR, Wien) und Mag. Christian Weinhapl (Wienerberger Ziegelindustrie GmbH) wurde die Ausstellung von Mag. Weinhapl eröffnet.

Etwa 100 Gäste kamen zur Eröffnung und bleiben, in dieser lauen Sommernacht, bis in die späten Nachtstunden zur Besprechung der Entwürfe und Modelle sowie des Buches.

Das Buch zur Gastprofessur dokumentiert 70 ausgewählte Konzepte und Pläne von zehn beteiligten Universitäten, die sich mit der Weiterentwicklung historischer dörflicher Strukturen in Ostösterreich (Burgenland) beschäftigt haben. An sieben Standorten wurden Erweiterungen von jeweils 30 Wohneinheiten projektiert, mit dem Ziel, übertragbare Gegenstrategien zur Zersiedelung der dörflichen Strukturen zu erproben. Modelle dafür bieten einerseits der Typus des Hofhauses mit seinem Potential der Verdichtung und der Integration in ein Ensemble, andererseits der (Innen)hof, als Gegenkonzept zum Flächenanspruch des Gartens des freistehenden Einfamilienhaus-Typus.

Folgende Institute waren am Projekt „Dorftextur“ („Village Textures“) im Burgenland beteiligt:
Walter Angonese, Jonathan Sergison (Mendrisio), Mark Baines (Glasgow), Nicola Di Battista (Cagliari), Bettina Götz (Berlin), Ferruccio Izzo (Neapel), Hermann Kaufmann (München), Arno Lederer (Stuttgart), Michael Loudon, Karl-Heinz Schmitz (Weimar), Wang Hui, Wang Lu, Wang Yi (Tsinghua University), Hermann Czech, Tony Fretton, Michael Hofstätter, Adrian Meyer, András Pálffy, Heinz Tesar (Wien)

 Copyright: Norbert Prommer / VOEZ

 

Über den Verband Österreichischer Ziegelwerke

Der Verband Österreichischer Ziegelwerke (VÖZ) ist die bundesweite freiwillige Interessensvertretung der industriellen Ziegelerzeuger. Der Baustoff Ziegel ist einer der ältesten und bewährtesten Baustoffe, verfügt in Summe gesehen über eine einzigartige Kombination günstiger Eigenschaften und hat einen wesentlichen Beitrag zur europäischen Kulturgeschichte geleistet. Die Ziegelindustrie spielt auch heute eine zentrale Rolle im Baugeschehen Europas, insbesondere im Wohnbau. In Österreich entscheiden sich rund 70 Prozent aller Bauherren für Ziegel.